Königshaus der Gilde

Amtierendes Königshaus 2019/20

IMG_20190601_215414

König : Wilfried Gählert

1. Dame : Roswitha Liebert

2. Ritter : Kurt Hessler

Rathenower Schützengilde

Eva Regel

Rathenower Schützengilde kürte neues Königshaus 2019

Die Schützen der Rathenower Schützengilde feierten am Samstag (01.06.2019) ihr

29. Schützenfest.

Auftakt war der Festumzug durch Rathenows Innenstadt um 10.00 Uhr. Angeführt wurde der Festumzug vom Schalmeienorchester der „Optis“ Rathenow unter Leitung von Olaf Arndt.

Auch viele befreundete Vereine begleiteten die Rathenower Schützen. So konnte H.-G. Menzel, Präsident der Schützengilde Rathenow, Vertreter der Schützengilde Wusterhausen, der Schützengilde Nauen, der Schützengilde Nennhausen , der Schützengilde Großwudicke, der Schützengilde Friesack und des Schützenvereins Rendsburg in ihren Reihen begrüßen.

Nach dem Festumzug versammelten sich alle Schützen auf dem Gelände der SG Rathenow, denn der noch amtierende Schützenkönig Marian Wilhelm hatte zum Königsfrühstück eingeladen,

Alle Vereine nahmen vor dem Schützenhaus Aufstellung. Begrüßt wurden die Schützen durch dreifachen Salut aus der Kanone, abgefeuert von M. Renz und V. Burges.

Zu Ehren des Schützenkönigs wurde ein dreifacher Salut abgefeuert. Anschließend schritten der Schützenkönig und der 2. Vorsitzende, G. Segebrecht, die Formation ab und erwiesen den anwesenden Vereinen ihre Ehrerbietung. Danach lud M. Wilhelm alle Anwesenden zu seinem Königsfrühstück ein.

Parallel dazu ermittelten die Könige der Vereine den Kreisschützenkönig und den Jugendkönig.

Den Titel Kreisjugendkönig darf Tyler Fechting aus Nennhausen nun für ein Jahr tragen.

Bei den Schützen setzte sich Jerome Oppermann aus der SG Friesack durch und vertritt ebenfalls für ein Jahr den Havelländischen Schützenbund.

Anschließend hatten die Schützen die Möglichkeit, um die Ehrenscheibe zu wetteifern. Geschossen wurde mit dem KK-Gewehr auf 50m. Der Schütze, der dem Ziel, einem kleinen roten Punkt von

ca 1 cm Durchmesser, am nächsten kam, durfte die Scheibe sein Eigen nennen.

Am Abend trafen sich die Schützen mit Angehörigen und Freunden zum Schützenball in der Gaststätte „Am Schwedendamm“.

Der Präsident der Schützengilde eröffnete den Schützenball und begrüßte alle Anwesenden recht herzlich, besonders auch die Delegation aus Rendsburg unter Leitung ihres Vereinsvorsitzenden Helmut Greinitz.

Danach erfolgte die Enttronung des bisherigen Schützenkönigs Marian Wilhelm.

Jetzt war es an der Zeit, dass alle Teilnehmer sich für die kommenden Ereignisse stärkten. Dazu war ein umfangreiches Buffet vorbereitet.

Nach dem Abendessen kam es zur Enthüllung des bislang streng gehüteten Geheimnisses. Bereits zu ihrem Frühlingsfest hatten 14 Schützen der Gilde sich am Königsschießen um das neue Königshaus beteiligt, verantwortlich durchgeführt von G. Segebrecht und M. Wilhelm,dem amtierenden König.

Das neue Königshaus wurde von Günter Segebrecht vorgestellt. Den Titel 2. Ritter trägt nun für ein Jahr Hans-Kurt Hessler, den Titel 1. Dame erhielt Roswitha Liebert und neuer Schützenkönig wurde Wilfried Gählert. Sie vertreten nun die Rathenower Schützengilde bei Veranstaltungen.

Ebenfalls zum Frühlingsfest hatten alle ehemaligen Könige die Möglichkeit, um den Pokal der Könige zu wetteifern. Geschossen wurde mit dem KK-Gewehr auf 50m Entfernung. Jeder Teilnehmer konnte 5 Schuss auf eine Wertungsscheibe abgeben. Auch dieser Pokal wird für ein Jahr als Wanderpokal vergeben. In diesem Jahr gelang es dem Präsidenten der Schützengilde, Heinz-Günter Menzel das beste Ergebnis zu erzielen. Somit ging der Pokal in seinen Besitz über.

Der Schützenball ging dann bei Tanz und vielen intensiven Gesprächen viel zu schnell zu Ende.

er