News

♦  16.05.2020  Achtung! Wir haben wieder geöffnet, natürlich unter Beachtung der Coronaregeln.

Rathenower Schützengilde

Eva Regel

Rathenower Schützen zu Gast bei Freunden in Rendsburg 2019

Schon zum 28. Mal waren die Rathenower Schützen mit 6 Schützen nach Rendsburg zum Schützenfest gereist. Am Freitag trafen sich alle Rathenower zu gemeinsamen Entdeckungen der Partnerstadt, unter anderem wurde der Nord-Ostsee-Kanal per Tunnel unterquert, was immer wieder ein Erlebnis ist.

Am Samstag fand dann der Festumzug der Schützen anlässlich des Stadtfestes statt. Nach dem Antreten und der Begrüßung aller teilnehmenden Schützenvereine vor dem Schützenhaus setzte sich der Festumzug mit ca 220 Schützen in Bewegung, begleitet von zwei Kapellen. Es ist immer wieder beeindruckend, wenn die Schützen unter dem Nord-Ostsee-Kanal mit Musik die andere Seite der Stadt erreichen.

Auf dem Festgelände wurden die Schützen vom Carnevalsclub Rendsburg zu einer kleinen Rast empfangen, bevor es durch die Altstadt zum Schützenhaus zurückging. Auf dem Vereinsgelände

gab es dann einen kleinen Imbiss. Danach startete ein Wettkampf mit dem Luftgewehr, an dem alle Vereine mit einer Mannschaft teilnahmen. Nebenbei war auch Zeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Schützenvereinen. Nachdem die besten Mannschaften ihre Pokale erhalten hatten startete zum 18. mal der Wettkampf um den Wanderpokal zwischen den Rathenower und Rendsburger Schützen. Geschossen wurde mit dem KK-Gewehr auf 100m Entfernung. Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf, den die Rathenower mit sechs Zehntel Ringen Vorsprung gewannen. Somit konnten die Rathenower nun zum Zweiten Mal den Pokal mit nach Hause nehmen.

Abends wurde dann der Schützenball gefeiert. Dabei erfolgte die Proklamation des neuen Königshauses. Viel zu schnell ging der Schützenball mit vielen interessanten Gesprächen und Tanz zu Ende. Das neue Königshaus versprach, im nächsten Jahr nach Rathenow zu kommen.

Am Sonntag traten dann alle wieder die Heimreise an.

er

Rathenower Schützengilde

Pokal der Betriebe 2019

Die Rathenower Schützengilde hatte in diesem Jahr im September zum 7. Mal Betriebe und Vereine aus Rathenow zum Schießen um den “Pokal der Vereine” eingeladen. Teilnehmen konnten Betriebsangehörige, Freunde und Bekannte. Zu einer Mannschaft gehörten jeweils fünf Schützen, von denen die Ergebnisse der besten drei gewertet wurden. Auch die besten Einzelschützen wurden gewertet. Geschossen wurde mit Vereinswaffen. Die Munition stellte der Veranstalter.

Der Sieger erhielt den Wanderpokal, die Platzierten Urkunden.

Leider fanden in diesem Jahr nur7 Mannschaften aus Betrieben, Vereinen und privaten Gruppierungen den Weg zur Rathenower Schützengilde, um die beste Mannschaft und den besten Einzelschützen zu ermitteln.

Viele der Teilnehmer hatten zuvor noch nie mit einem KK-Gewehr geschossen, aber dafür standen ihnen Betreuer der Schützengilde mit Rat und Tat zur Seite.

Jeder Teilnehmer hatte 5 Schuss Probe und danach 10 Schuss für die Wertung mit einer Vereinswaffe. Von den fünf Teilnehmern jeder Mannschaft gingen die drei besten Ergebnisse in die Mannschaftswertung ein.

Während jeweils eine Mannschaft den Wettkampf absolvierte, konnten die anderen Teilnehmer und Gäste in geselliger Runde zusammensitzen und erzählen, oder am Sektschießen teilnehmen. Bei drei Schuss mit dem Luftgewehr musste dabei eine bestimmte Ringzahl (21) getroffen werden. So manche Sektflasche wurde dann auch mit nach Hause genommen.

Extra zu diesem Anlass wurde auch wieder die Gulaschkanone in Betrieb genommen und der darin vorbereitete Erbseneintopf mundete allen.

Die Zeit bis zur Siegerehrung nutzten etliche Mannschaften außerdem, um noch einmal außerhalb der Wertung gegeneinander anzutreten.

Spannend wurde es, als die Jury mit der Auswertung alle Aktiven im Schützenhaus versammelte.

Zunächst einmal wurde der beste Einzelschütze ausgezeichnet.

Bester Schütze wurde Bernd Puschke aus der Mannschaft „City Motors“, den zweiten Platz belegte Max Krause und Dritter wurde Steve Seemann.

Den Mannschaftspokal sicherte sich die Mannschaft „City Motors“ mit 256,6 Ringen. Auf Platz 2 folgte die Mannschaft „Die Blumigen“ mit 241,5 Ringen und Platz 3 ging an die Mannschaft

MAP I“ mit 236,4 Ringen.

Der Wettkampf wurde mit elektronischen Anlage durchgeführt.

Viele Teilnehmer wollen auch im nächsten Jahr am Pokalschießen der Betriebe teilnehmen.

er

Am 20.09.2019 fand das 8. Betriebspokalschießen auf dem Gelände der RSG statt:

1. Platz die Manschaft “City Motors” mit 256,6 Ringe

2. Platz “Die Blumigen” mit 241,5 Ringe, 3. Platz “MAP I” mit 236,4 Ringe,

4. Platz “Teichbau” mit 235,9 Ringe,   5. Platz  “Olive” mit 230,6 Ringe,

6. Platz  “Müritz Chapter” mit 220,6 Ringe, 7. Platz “Tabledance Stechow” mit 211,2 Ringe

2019

IMG_20190710_113250 Landesrekord 2019

2017

P1100115

Bei den Landesmeisterschaften wurde Bernd Puschke zweimaliger Landesmeister und errang einmal den 3. Platz.                                                    In der Seniorenklasse B errang er er in der Diziplin KK 50 m Auflage mit 301,7 Ringen den 1.Platz und erzielte damit einen neuen Landesrekord. In der Disziplin KK 100 m Auflage erreichte er mit 296 Ringe ebenfals den 1. Platz und in der Disziplin KK 100m Auflage ZF erreichte er mit 295 Ringen den 3. Platz.

2015

Unser Schützenfest 2015

Sonstiges 001

Ehrensalut für den scheidenden König

Auszeichnung

H. Menzel 60 029

2013

01.06.2013 Bodo Allrich ist neuer SchützenkönigAm Samstag den 01.06.2013 beging die Rathenower Schützengilde von 1830 e.V. ihr diesjähriges Schützenfest. Um 10:00 Uhr trafen sich die Rathenower mit Ihren befreundeten Vereinen zum Schützenumzug.  Neben der Sektion Sportschützen, der Sektion der Traditionsgruppe Husaren-Regiment v. Zieten, der Sektion Bogenschützen begleiteten Schützenbrüder und Schwestern der  Schützengilde Nennhausen und Umgegend von 1991 e.V., die Friesacker Schützengilde, die Schützengilde Großwudicke, und Mitglieder des Partnervereins aus Rendsburg die Rathenower beim traditionsreichen Schützenumzug. Von der Arge startete der Schützenumzug und führte über die Berliner Straße, der Fehrbeliner Straße, der Großen Hagenstraße über die Goethestraße zurück zur Arge. Musikalisch begleitet wird der Umzug durch den Premnitzer Spielmannszug, welcher schon seit Jahren einen festen Bestandteil der Umzüge der Gilde  bildet. Angeführt wurde der Umzug durch den Präsidenten der Gilde Heinz Günter Menzel, dem Kaiser der Gilde, Glenn Wolter, dem amtierenden Schützenkönig Uwe Liebert, und dem Oberschützenmeister Bodo Allrich welcher in diesem Jahr die Ehrenvolle Aufgabe des Fahnenträgers übernahm. Nach dem Umzug lud der amtierende und scheidenden König Uwe Liebert zum traditionellen Königsfrühstück ein. Dort deckte der König und sein Gefolge für die Teilnehmer reichlich die Königstafel. Nach dem Mal wurde bis 14:00 Uhr zum  Ehrenscheibenschießen geladen.   Abends fand ab 19:00 Uhr in geschlossener Gesellschaft der jährliche Schützenball am Schwedendamm statt. Bei Speis und Trank wurde groß gefeiert. Der amtierende König Uwe Liebert wurde durch den Vorstand der Gilde entthront. Nach der Entthronung wurden alle Schützen welche am Königsschießen teilnahmen nach vorne gerufen. Mit Spannung wurde erwartet wer in diesem Jahr zum ehrenvollen Amt des Schützenkönigs / Königin gekrönt wird. Bodo Allrich, Oberschützenmeister und Gründungsmitglied der Gilde war bester Schütze beim Königsschießen, und wurde vom Präsidenten der Gilde zum neuen Schützenkönig gekrönt. 1. Dame wurde Monika Kerschke, und 2. Ritter Schützenbruder Wilfried Gählert.Bis spät in die Nacht wurde gefeiert und getanzt. 

2012

02.06.2012 Uwe Liebert ist neuer Schützenkönig. 

Am Samstag den 02.06.2012 begingen wir unser traditionelles Schützenfest. Um 10:00  Uhr startet unser Schützenumzug am Kreishaus. Dieser führte von der Bahnhofstraße, dem Dunckerplatz zum Friedrich-Ebert-Ring über die Berliner Straße zurück zum Kreishaus. Schützenbrüder und Schützenschwestern aus Rendsburg, Nennhausen, Wusterhausen, Nauen, Großwudicke nahmen am Schüteznumzug teil. Musikalisch begleitet wurde dieser vom Premnitzer Spielmannszug.Nach dem Umzug lud unsere Schützenkönigin Roswitha Liebert zum Königsfrühstück auf unserem Vereinsgelände. Nach dem reichlichen Mal konnten SChützen & Gäste am Ehrenscheibenschießen teilnehmen. Die Bogensektion lud zum Traditionsbogenschießen und bei Speiß und Trank wurde viel Gelacht.Abends fand der Schützenball in der Gaststätte zum Schwedendamm statt. Nach der Eröffnung des Abends durch den Vorstand, lud das leckere Buffet zum Schlemmen ein. Highlight des Abends war die Krönung des neuen Königshauses. Nachdem der Vorstand die scheidende Königin Roswitha Liebert entthronte, lud er alle Teilnehmer des Königsschießens auf die Bühne. Mit Spannung der Gäste und der Teilnehmer wurde die Verkündung des neuen Königshauses erwartet. Neue Schützenkönig wurde Uwe Liebert, 1. Ritter Schützenbruder Willfried Gählert, 2. Ritter wurde Schützenbruder Hans Dieter Kerschke. Den Pokal der Könige, welcher jedes Jahr von den ehemaligen Schützenkönigen der Gilde ausgeschossen wurde, holte sich Schützenbruder Samir Mohsen. Nachdem der König den Königstanz eröffnete, wurde das neue Königshaus zünftig gefeiert.

02.06.2012 Günter Segebrecht belegt 2. Platz bei den Landesmeisterschaften.

Schützenbruder Günter Segebrecht belegte bei den Landesmeisterschaften in Frankfurt Oder am 02. Juni den 2. Platz in der Disziplin KK Gewehr Diopter Auflage.

2011

04.06.2011 Neues Königshaus gekürt

Am Samstag den 04.06.2011 begingen wir unser traditionsreiches Schützenfest. Aus unbeeinflussbaren organisatorischen Gründen, musste der Schützenumzug leider ausfallen. Die Teilnehmer des Festumzuges wichen auf das Schützengelände aus, wo der scheidenden Schützenkönig Samir Mohsen mit seinem Königshaus zum Königsfrühstück lud. Nach reichlich Speiß und Trank wurde zum Ehrenschiebenschießen geladen. Abends fand der Schützenball in der Gaststätte zum Schwedendamm statt. Nach der Eröffnung des Abends durch den Vorstand, lud das leckere Buffet zum Schlemmen ein. Highlight des Abends war die Krönung des neuen Königshauses. Nachdem der Vorstand den scheidenden König Samir Mohsen entthronte, lud er alle Teilnehmer des Königsschießens auf die Bühne. Mit Spannung der Gäste und der Teilnehmer wurde die Verkündung des neuen Königshauses 2011 erwartet. Neue Schützenkönigin wurde Roswitha Liebert, 1. Ritter Schützenbruder Bodo Allrich, 2. Dame wurde Schützenschwester Erika Imbert-Thesenvitz. Den Pokal der Könige, welcher jedes Jahr von den ehemaligen Schützenkönigen der Gilde ausgeschossen wurde, holte sich die neue Schützenkönigin Roswitha Liebert. Nachdem die Königin mit Ihrem Gemahl den Königstanz eröffnete, wurde das neue Königshaus zünftig gefeiert.

04.06.2011 Roswitha Liebert gewinnt den Pokal der Könige

Den Pokal der Könige sicherte sich in diesem Jahr unsere neue Schützenkönigin Roswitha Liebert. Der Wanderpokal wird jedes Jahr unter den seit 1990 amitierenden Schützenkönigen & Königinnen der Gilde ausgeschossen. Überreicht wird der Pokal auf dem Königsball. Tradition ist es diesen zu füllen und mit den anderen Teilnehmern des Pokalschießens zu leeren.

Rathenower gewinnen den HSB Pokal 2011

Unsere Mannschaft für den HSB Pokal bestehend aus Roswitha Liebert (182 Ringe), Günter Segebrecht (165 Ringe) sowie Glenn Wolter (174 Ringe) gewann wie auch in den vergangenen Jahren den HSB Pokal. Unsere 3 Schützen belegten hierbei auch die ersten 3 Plätze in der Gesamtwertung.

Rathenower gewinnen den Sparkassenpokal 2011

Unsere Mannschaft bestehend aus Monika Kerschke (95 Ringe), Wolfgang Triebel (94 Ringe), Günter Segebrecht (98 Ringe) gewinnt mit einer Gesamtwertung von 287 Ringen den Sparkassenpokal 2011.

2010

20.11.2010 Umweltpreis für Rathenower Schützengilde

Am Samstag den 20.11.2010 wurde in Lindow der Umweltpreis des Landessportbundes Brandenburg e.V. verliehen. Überreicht wird diese Auszeichnung an Vereine welche sich außerordentlich für den Sport und die Umwelt engagieren. Überreicht wurde diese Auszeichnung vom Präsidenten des Landessportbundes Brandenburg e.V. Herrn Hans-Dietrich Fiebig. In Empfang nahm diesen unser stellvertretender Vorsitzender Günther Segebrecht. Die Gilde hat in den letzten Jahren viele Sanierungsarbeiten am Vereinsheim durchgeführt. So wurde das Dach des Vereinsheims neu gedeckt und isoliert, Dämmungsarbeiten im Inneren durchgeführt. Des Weiteren wird vorbildlich Mülltrennung vorgenommen, und nach den Vorschriften des Schießsports Blei und Hülsen entsorgt. Diese vielen Maßnahmen waren ausschlaggebend für die Ehrung mit dem Umweltpreis des Landessportbundes.

19.09.2010 Glenn Wolter belegt 2. Platz beim Sanssouci Pokal

Am Sonntag den 19.09.2010 fand der 21. Sanssouci Pokal bei der Schützengilde zu Potsdam 1465 e.V. statt. Glenn Wolter startet hier in der Disziplin KK-Sportpistole 30/30. Mit 557 Ringen belegte er den 2. Platz

03.07.2010 Landesmeister und Landesrekord in Potsdam

Unsere Mannschaft für Langwaffe bestehend aus Günter Segebrecht, Siegfried Wolter und Joachim Solbrig holten in der Disziplin Langwaffe Diopter und Langwaffe Zielfernrohr jeweils den 3 Platz. Glenn Wolter holte bei KK – Sportpistole & KK – Sportpistole Präzision Auflage den Landesmeistertitel. Bei Auflage holte er auch den Landesrekord. Günter Segebrecht errang Platz 4 in dieser Disziplin bei den Senioren.

09.06.2010 Glenn Wolter belegt 5. Platz in Frankfurt Oder

Am Samstag den 19.06.2010 fanden die Landesmeisterschaften in der Disziplin Sportpistole 2.40 in Frankfurt Oder statt. Nach einem sehr guten Start bei Präzi 30 Schuss mit 283 Ringen lag Wolter noch auf Platz 3. Im 2. Teil der Disziplin fiel Glenn Wolter nach einem Fehlschuss auf Platz 5 mit einem Gesamtergebnis von 546 Ringen zurück. Der 4. Platzierte hatte nur einen Ring Vorsprung.

05.06.2010 Samir Mohsen ist neuer Schützenkönig

Am Samstag den 05.06.2010 begingen wir unser diesjähriges Schützenfest. Vormittags marschierten wir in alter Tradition durch Rathenow. Der scheidende König lud zum Königsfrühstüclk ein. Und am Abend feierten wir unseren Königsball. Unser neues Königshaus besteht aus dem 2. Ritter Jürgen Domschke, 1. Ritter Werner Herrmann und Schützenkönig Samir Mohsen.

05.06.2010 Roswitha Liebert gewinnt den Pokal der Könige

Den Pokal der Könige sicherte sich in diesem Jahr Roswitha Liebert. Der Wanderpokal wird jedes Jahr unter den seit 1990 amitierenden Schützenkönigen & Königinnen der Gilde ausgeschossen. Überreicht wird der Pokal auf dem Königsball. Tradition ist es diesen zu füllen und mit den anderen Teilnehmern des Pokalschießens zu leeren.

05.06.2010 Heinz Günter Menzel ist neuer Kreisschützenkönig

Heinz Günter Menzel ist neuer Kreisschützenkönig des Havelländischen Schützenbundes. Am Samstag den 05.06.2010 wurde der Kreiskönig unter den amtierenden Königen der Mitgliedsvereine des Havelländischen Schützenbundes ausgeschossen. Unser Präsident und zu dem Zeitpunkt amtierender Schützenkönig gab den besten Schuss auf die Königsscheibe ab.

27.03.2010 Glenn Wolter ist der 1. Kaiser der Rathenower Schützengilde

Zum 20 jährigen Bestehen der Gilde wurde der 1. Kaiser ausgeschossen. Teilnehmen dürfte jeder seit 1990 amtierende Schützenkönig und Königin. Geschossen wurde auf eine spezielle Ehrenscheibe. Den besten Schuss gab hier Glenn Wolter ab, welcher 1995 & 1998 als Jugenkönig amtierte. Ausgezeichnet wird der Kaiser mit einer Kaiserscheibe, und einem Kaisersäbel, welchen er nach der Amtszeit von 5 Jahren dem nächsten Kaiser überreichen muss.